Teufelsburg


Die Burg Neufelsberg, im Volksmund auch Teufelsburg genannt. wurde vermutlich zwischen 1354 und 1390 erbaut. Die erste schriftliche Erwähnung ist 1370 zwischen dem Erbauer Herzog Jean I. (1346- 1390) von Lothringen und dem Ritter Arnold von Felsberg. Die Teufelsburg wurde als Kampfburg mit aller damals zur Verfügung stehenden Kriegs -und Verteidigungstechnik in zwei Burganlagen gebaut. Der obere Burgteil (noch nicht freigelegt) hatte Überwachungs- und Verteidigungsaufgaben zur Ebene hin. während der untere Burgteil diese Aufgaben zum Tal hin übernahm. Als Baufundament diente der darunter liegende Fels. Der untere Burgteil ist bis auf die vermutliche Kapelle mit Krypta sowie Pulverkammer, freigelegt. Die Fundamente sind sichtbar aufgemauert. Neben den Verteidigungsaufgaben oblag auch der Teufelsburg die Überwachung der Verkehrswege, gegebenenfalls wurde Geleitschutz vorgenommen.

Nach der Zerstörung der Burg, vermutlich 1590,  wurde sie erst 1680, bei er Erbauung Saarlouis', als Steinbruch genutzt.

Der Name "Teufelsburg" lässt sich auf eine Sage zurückführen, nach der ein Ritter der Burg vor einem Duell einen Pakt mit dem Teufel geschlossen und seine Seele verkauft hat.

Die Burg, die auf einer Höhe von 320 m über NN liegt, gibt ein einzigartiges Panorama über das Saartal frei. Daher wird die Teufelsburg häufig auch als die "schönste Terrasse des Saarlandes" bezeichnet. Das Gebiet um die Teufelsburg, die "Rosch", ist Teil des Premiumwanderwegs Vauban-Steig. Neben der Teufelsburg legt er seinen Fokus auch auf die Buntsandsteinformationen in der Rosch. Heute wird die Teufelsburg für verschiedene Veranstaltungen, die durch den Förderverein Teufelsburg initiiert werden, genutzt. Über den Verein können auch Anfragen zu Veranstaltungen auf der Burg gestellt werden.

Für mehr Informationen können wir die Website der Burg und des Fördervereins www.teufelsburg1.de empfehlen. 

Alle Fotos: Alfred Schmitt